Unterstützung

Unterstützungsangebote
Alle Schulen haben die Aufgabe, sich über jedes einzelne Kind mit seinem eigenen Förderbedarf ein eigenes Bild zu machen und die Lernprozesse zu beobachten, um schulinterne Fördermaßnahmen und Hilfen einzuleiten. Hierzu gehört auch der Austausch hierüber mit den Erziehungsberechtigten. Hieraus werden innerschulisch entsprechende Fördermaßnahmen ergriffen.

Zeichnet sich ab, dass diese Maßnahmen nicht ausreichend sind, haben die Schule oder auch die Eltern das Recht, den Sonderpädagogischen Dienst um Unterstützung und Hilfen zu bitten. Die Schulen und auch das Staatliche Schulamt NT verfügen über entsprechende Adresslisten.

Staatliches Schulamt Nürtingen

Waltraud Schreiber, (Schulamtsdirektorin)

Telefon 07022 / 26299-0

Sollten diese punktuellen Fördermaßnahmen nicht ausreichen, muss gemeinsam überlegt werden, an welchem Lernort das Kind seine Förderung erhalten kann.

Hierzu verfasst der Sonderpädagogische Dienst nach gründlicher Diagnostik einen pädagogischen Bericht, in welchem der Förderbedarf beschrieben wird. Es hängt vom Umfang der erforderlichen Fördermaßnahmen ab, ob dieser Förderbedarf an einer Regelschule oder an einer Sonderschule sichergestellt werden kann.

Sonderpädagogische Dienste der Rohräckerschulen
Ein Leitgedanke der Sonderpädagogischen Dienste ist es, die Bildungswege von Schülerinnen und Schülern zu sichern.

Dazu bieten wir Beratung, Begleitung und Unterstützung an.

Bei Fragen zu Kindern, die jünger als 5 ½ Jahre sind wenden Sie sich an die Frühberatungsstellen

Wir sind für Sie da,

wenn Sie als Eltern oder Lehrer und Lehrerin unsicher sind  bei Fragen zum richtigen Förderort, zu unterstützenden Förderangeboten, zur inklusiven Beschulung, etc.

  • Ihr Kind zur Schulanmeldung ansteht?
  • Ihr Kind bereits in einer Schule ist


Wir stellen unsere Dienste auf Anfrage

  • Eltern,
  • Schulen,
  • Schüler und Schülerinnen

im Bereich des staatlichen Schulamtes Nürtingen bereit.

Wir,  ein Team aus Kolleginnen und Kollegen der fünf Schulen im Rohräckerschulzentrum

  • beraten Sie neutral und ergebnisoffen
  • begleiten Sie als Ansprechpartner oder Ansprechpartnerin
  • sind erfahren, unsere Spezialisten und Spezialistinnen wissen häufig auch bei besonders schwierigen Störungen und Behinderungen Rat
  • nehmen Ihre Sorgen ernst und gehen auf Ihre Wünsche zu Beschulung Ihres Kindes ein
  • arbeiten im Landkreis gut vernetzt und können Ihnen bei der Suche nach Hilfen und Zuständigkeiten weiterhelfen
  • beobachten und untersuchen Ihr Kind in seiner vertrauten Umgebung
  • erstellen bei Bedarf einen pädagogischen Bericht, der sich nicht nur auf Testergebnisse sondern auch auf Verhaltensbeobachtungen stützt.
  • klären mit Ihnen und der zuständigen Schule den sonderpädagogischen Förderbedarf
  • nehmen bei Bedarf auch an Bildungswegekonferenzen teil

Welche Möglichkeiten die Schüler und Schülerinnen mit sonderpädagogischen Förderbedarf im Landkreis haben, entnehmen Sie bitte den Seiten unserer einzelnen Schulen hier im Zentrum und aus der Homepage des Staatlichen Schulamtes Nürtingen.